Kardiologie liegt uns am Herzen

Erkrankungen am Herzen kommen beim Hund und der Katze häufig vor. Die Kardiologie umfasst die genaue Untersuchung angeborener und erworbener Herzmuskelerkrankungen, Erkrankungen der Herzklappen, Missbildungen am Herzen und der Gefäße und die Abklärung und Therapie von Herzrhythmusstörungen. Das Wissen in der Kleintierkardiologie entwickelt sich rasant weiter. Um auf dem aktuellen medizinischen Stand zu bleiben, bedarf es ständiger Fort- und Weiterbildung.

Unsere Klink verfügt über eine eigene kardiologische Abteilung mit den Möglichkeiten der Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens) inkl. Dopplersonographie, digitalem kardiologischen Röntgen, PC-EKG und Blutdruckmessung. Wir sind eine kardiologische Schwerpunktpraxis für rund 140 Überweisungskollegen aus dem norddeutschen Raum.

Unser Internist, Dr. Dirk Remien, hat seinen Arbeitsschwerpunkt mit dem Ablegen der Zusatzbezeichnung Kardiologie im April 2011 weiter ausgebaut. Zur Herzuntersuchung stehen zwei Arbeitsplätze mit baugleichen Ultraschallgeräten (Logiq 7) zur Verfügung.

Warum Herzuntersuchung?

Die Herzerkrankungen beim Tier haben meistens eine lange Latenz und symptomlose Phasen, in der sich das Herz Ihres Lieblings schon erheblich verändert. Herzerkrankungen werden deshalb häufig erst viel zu spät im Endstadium erkannt.

Aufgrund neuer Untersuchungsmethoden mit hochwertigen Untersuchungsgeräten sind wir in der Lage, Erkrankungen am Herzen schon vor Ausbruch von klinischen Symptomen zu erkennen und zu behandeln. Natürlich können auch bereits an einer Herzerkrankung leidende Tiere, nach genauer Feststellung der Ursache und der Schwere der Erkrankung, optimal medikamentös eingestellt und therapiert werden.

Es stehen heute eine Vielzahl von hochwirksamen Herzmedikamenten zur Verfügung, die oft auch schwer herzkranken Tieren noch über Jahre ein beschwerdefreies Leben ermöglichen. Die Therapie kann aber nur ganz individuell auf Ihr Tier abgestimmt werden, wenn man die Art, den Grad und die Ursache der Herzerkrankung genau diagnostiziert hat. Die Zeiten, in denen alle Tiere, egal welche Herzerkrankung sie hatten, ein und dasselbe Herzmittel bekamen, sind längst vorbei. Eine weiterführende Herzuntersuchung lohnt sich damit auch schon vor dem Hintergrund, dass jahrelange Medikamentenkosten für Ihr Tier optimiert werden sollten.

Unser Diagnosespektrum:

Zur Beurteilung der gesamten Herz- und Kreislaufsituation stehen in der Tierklinik Lüneburg alle modernen Untersuchungsmethoden und Geräte neuester Generation zur Verfügung :

  • Ausführliche Anamnese - Vorberichterhebung
  • Klinische Allgemeinuntersuchung und Auskultation - problemorientiertes Abhören
  • kardiologische Röntgenuntersuchung - Vorteile des digitalen Röntgens werden genutzt
  • PC-EKG - Aufzeichnung und Auswertung des EKGs erfolgt computerunterstützt
  • Herzultraschalluntersuchung - 2 High-End Ultraschallgerät mit je 3 Dopplerverfahren
  • Eigenes Kliniklabor - alle Blutparameter sofort verfügbar ohne Versand ins Fremdlabor Blutdruckmessung
  • Zentrale digitale Verwaltung aller Datensätze, Bilder, Videos auf gesondertem Klinikserver

 

Anschrift

Stadtkoppel 5 c

21337 Lüneburg

Öffnungszeiten

Wochentags: 9:00-19:00 Uhr

Samstag: 10:00-12:00 Uhr

Kontakt

Telefon: (04131) 55125

E-Mail: mail@tierklinik-lueneburg.de